12/24/15

Fröhliche Weihnachten

Ich wünsche allen ein fröhliches Weihnachtsfest!

Quilt 02

Und als kleines Schmankerl von mir gibt es heute das Tutorial für die Sterne, die hier im Bloghintergrund zu sehen sind, zum Download.
Die Sterne habe ich letztes Jahr im September genäht, hier ist der Blogbeitrag: klick
Und wer nun Lust hast, diesen Quilt nachzunähen, der kann sich mein Tutorial dazu runter laden: Tutorial Sternenquilt LC

Viel Spaß!

04/19/15

Diamonds – freie Anleitung

Nun ist sie fertig – die Anleitung zu dem Diamonds Quilt :-)
Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an meine Testnäher! Ich freue mich, dass Euch das Nähen des Quilts Spaß gemacht hat und ihr habt alle ein so schönen Quilt fertig gestellt, bzw. ein wunderbares Top, dass ich mich nun wohl für andere Farben entschieden hätte.
Dies ist mein Quilt Diamonds:
Diamonds Saskia
Größe: ca. 1,15 m x 1,50 m
Vlies: Luna Soft Soy
Longarm gequiltet, Panto: Expression

Meine Teile für das Top habe ich mit den Linealen Tri Recs Tool (Set aus 2 Linealen) und dem Easy Angle zugeschnitten. Für halbe Dreiecke und die Dreiecke im Quadrat wunderbare Lineale, die man für diese Formen immer wieder benutzen kann.
(Die Lineale sind im Laden vorrätig)
Lineale

Auch mit Hilfe der Lineale haben drei Testnäherinnen ihren Quilt/Top genäht.
Gaby:
Diamonds Gaby
Danke, für dieses wunderschöne Bild deines Quilts. Gaby hat Moda Stoffe der Serie High Street verwendet und ich bin ganz hin und weg von dem Quilt.

Martina:
Diamonds Martina 01 Diamonds Martina 2
Auch dir vielen Dank für die Bilder! Welche Stoffe verwendet wurden, weiß ich nicht, aber mir gefällt der helle Hintergrund sehr zu den Diamanten. Der Quilt wirkt so wunderbar edel.

Carmen:
Diamonds Carmen
Carmen hat selbst gefärbte Stoffe genommen. Auch diese Farbwahl finde ich großartig. Die Diamanten leuchten so schön.

Emma hat sich für die Paper Piecing Variante entschieden:
Diamonds Emma 02 Diamonds Emma 01
Vielen lieben Dank, dass ich dein Top auch quilten durfte. Es war ein ganz besonderes Gefühl dieses Top zu quilten, weil es ja eigentlich nicht mein eigenes war, aber es sich irgendwie doch so anfühlte.

Für die Linealvariante ist es eine .pdf Datei: Anleitung Lineale klein
Für die Paper Piecing Variante sind es mehrere Dateien.
Anleitung PP klein
Block 1 grosse Diamonds
Block 2 kleine Diamonds
Block 3 Mittelteil Seite
Block 4 Mittelteil
Block 5 Seitenteil

Achtet bitte bei den Paper Piecing Vorlagen unbedingt darauf bei den Druckeinstellungen die Seitenanpassung auf KEINE zu stellen. So wird dann auch die richtige Größe der Vorlagen ausgedruckt.
Falls Ihr die Anleitung nachnäht, würde ich mich sehr über Fotos der Tops/Quilts freuen. Ich hoffe, Ihr habt beim Nähen genau so viel Spaß, wie die Testnäher und ich es hatten.

Ein wenig „Kleingedrucktes“ bleibt nicht aus:
– Die Anleitung wird für einige Zeit frei im Blog verfügbar sein. Ich behalte mir das Recht vor, diese Anleitung auch wieder vom Blog zu entfernen.
– Die Stoffangaben sind errechnete Richtwerte, es kann sein, dass mehr oder weniger Stoff benötigt wird, bitte bedenkt dies, bei der Stoffauswahl. Mein eigener Quilt ist mit den genannten Werten ausgekommen.
– Die Anleitung ist frei und somit auch nicht für den Weiterverkauf gestattet!
– Falls Euch Fehler in der Anleitung auffallen, würde ich mich über eine Benachrichtigung freuen, damit ich die Anleitung ändern kann.

02/25/14

Wir bauen eine Designwand :-)

Jörg war so lieb und hat für den Kursraum 4 Designwände gebaut. Jede einzelne Wand ist 1 x 1 m groß, also viel Fläche zum designen.

Außerdem hat er ein paar Fotos gemacht, während er eine Wand gemacht hat, damit jeder, der Lust hat, sie nachmachen kann.

Ihr braucht:

– 1 dünne MDF Platte 100 x 100cm
– 2 Hart-Styropor Platten 50 x 100cm (20mm dick)
– Microfaser Frottee Spannbettlaken 100 x 200cm (reicht für 2 Wände à 100 x 100cm)
– doppelseitiges Klebeband
– normales Klebeband oder Kreppband
– Tacker und Tackernägel
– Schere
– Bohrer

In die MDF Platte werden Löcher gebohrt, die zur späteren Aufhängung der Designwand dienen. (das vierte Bohrloch unten links hat es nicht mir auf´s Foto geschafft)
01

Dann die MDF Platte auf einen Tisch legen und doppelseitiges Klebeband darauf kleben, die Styropor Platten aufkleben.
0203

Das Microfaser Frottee Spannbettlaken über die Styropor Seite spannen und festtackern.
04
05
06

Die Tackernägel auf der Rückseite mit Klebeband bekleben, damit das abgeschnittene Laken nicht weiter ausfransen kann und um eine glatte Rückwand zu bekommen.
07

FERTIG :-)

(Für die 4 Platten hat er ca. 50,- Euro an Materialkosten ausgegeben.)
Einzelne Stoffteile haften sehr gut an der Wand, wenn schon einige Nähte vorhanden sind, müsste etwas mit Stecknadeln nachgeholfen werden.
Diese Blöcke haften alle gut ohne Stecknadeln an den Wänden:
08
Viel Spaß beim Nachbauen und lieben Dank an den Herrn im Haus, der seinen Samstag damit verbracht hat.

Und damit Ihr den Post immer wieder findet, habe ich ihn in den Tutorials oben festgepinnt.

10/26/13

Ein Stern

Dieser Stern zierte neulich mein Kalender Blatt.
star and pinwheel
Und wie viele ja bereits wissen, arbeite ich unheimlich gerne mit den Easy Angle und Companion Angle Linealen. Wenn ich also ein Muster sehe, dass ich nacharbeiten möchte, überlege ich immer, ob ich diese Lineale zum Einsatz bringen kann. Und bei diesem Stern geht das ganz wunderbar.

Das tolle bei diesem Muster ist, dass man für den Hintergrundstoff nur zwei verschiedenen Streifenbreiten braucht, wenn man mit den Linealen arbeitet. Ansonsten würde man vier verschiedene Streifenbreiten benötigen.

Mein Stern wird 20 inch groß (ca. 51cm)

Für den Hintergrund braucht Ihr zwei Streifen mit 5,5 inch Breite und einen mit 3 inch Breite.
Für die farbigen Dreiecke braucht Ihr Streifen mit 3 inch Breite.

Und so wird´s gemacht:

Easy Angle Lineal = halbe Dreieck (2 Dreiecke ergeben 1 Quadrat)
Companion Angle Lineal = viertel Dreiecke (4 Dreiecke ergeben 1 Quadrat)

Aus dem 5,5 inch Streifen 4 Quadrate schneiden (das habe ich mal nicht fotografiert ;-))

Dann den anderen 5,5 inch Streifen (Streifen liegt doppelt, also im Stoffbruch geknickt, so wie er vom Ballen kommt)
vor sich auslegen und das Easy Angle Lineal wie auf dem Foto anlegen
EA 5,5
an dem Lineal entlang die ersten 2 Halbdreiecke schneiden. (2 Dreiecke, weil der Stoff doppelt liegt, nur ein mal schneiden!)

dann das Companion Anlge Lineal an den gerade gemachten Schnitt anlegen und 2 Vierteldreiecke zuschneiden.CA 5,5

das Companion Angle Lineal drehen und wieder 2 Vierteldreiecke schneiden, danach das Easy Angle anlegen, um die letzten benötigten Halbdreiecke zu schneiden.
EA und CA 5,5

Zuschnitt EA CA 5,5

Aus dem 3 inch breiten Hintergrundstreifen werden halbe Dreiecke geschnitten. Für den Stern brauchen wir 12 Stück. Diese werden mit dem Easy Angle geschnitten.

EA 3_bearbeitet-1 EA 3,5_bearbeitet-1

Mit den bunten 3 inch Streifen genau so verfahren. Wir brauchen insgesamt 36 halbe Dreiecke. Ich habe ein paar verschiedene gelb Töne genommen:

Stoffe

nun wird es etwas bunter :-)
Stoffteile_bearbeitet-1
1 und 2
Ohren1 2 und 31 2 und 3 naht1-4_bearbeitet-1 1-4naht
1-4 text
Den Stern nach der Vorlage auslegen und die Teile 1-4 an beide Seiten der Vierteldreiecke nähen.

1-4 an viertel

Die 4 Teile 1-5 so zusammennähen, dass die Mitte des Sterns entsteht:Sternmitte

Nun den Stern in Reihen auslegen und zusammennähen
Microsoft Word - Dokument1
und fertig ist das gute Stück:

Stern

Viel Spaß beim Nachnähen :-)